Lösen von Beschwerden und Hinweisen

Ich freue mich sehr über engagierte Bürger, denen die Einhaltung von Regeln am Herzen liegt, die auf Missstände hinweisen und die sich um unser Ortsbild kümmern.

Hin und wieder gehen Beschwerden und Hinweise anonym in der Ortsverwaltung ein. Wir sind grundsätzlich bestrebt, alle Anliegen und Anregungen unserer Einwohner zu bearbeiten. In anonymen Fällen gestaltet sich dies manchmal schwierig.

Bitte beachten Sie, dass einige Probleme nicht in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinde fallen und zivilrechtlich zu klären sind. Außerdem sehen Dinge auf den zweiten Blick oftmals anders aus als auf den ersten. Bei anonymen Hinweisen habe ich keine Möglichkeit, Ihnen andere Zuständigkeiten, Gründe für Entscheidungen oder diesen „zweiten Blick“ auf eine Situation zu erläutern.

Unabhängig davon: Meinen Sie nicht, dass es bei Unzufriedenheit mit dem Parkverhalten oder mit den Hecken oder dem Kirschbaum Ihres Nachbarn eine gute Idee wäre, diesen höflich direkt darauf anzusprechen? Ein gutes Miteinander mit Ihren Nachbarn kann Ihnen das Leben deutlich erleichtern und angenehmer gestalten. Vielleicht kommen Sie mal in eine Situation, in der Sie von einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis profitieren.

Ich meine: Einen Versuch ist es wert. Nutzen Sie doch gleich dieses Wochenende. Grüßen Sie Ihre Nachbarn freundlich, treffen Sie sich am Gartenzaun auf ein Gläschen Wein oder ein kühles Bier und reden Sie über den Kirschbaum oder die Thuja.

Hinweis: als ich diese Zeilen geschrieben habe, war das nach meiner Auffassung laut der Corona-Verordnung und den Erläuterungen dazu erlaubt. Es ist davon auszugehen, dass nun, wenn Sie dies lesen, schon wieder etwas Anderes gilt. Bitte erkundigen Sie sich sicherheitshalber vorher.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und gute Gespräch mit Ihren Nachbarn!

Ihr Ortsvorsteher
Manuel Royal